Sie befinden sich hier: Startseite  »  Beratung und Hilfe  »  Finanzierungshilfen & Ansprechpartner 

Finanzierungshilfen & Ansprechpartner

Förderhinweise

  • Sämtliche Förderungen können nur dann gewährt werden, wenn die entsprechenden Anträge vor Maßnahmenbeginn gestellt und bewilligt sind; ein vorzeitiger Baubeginn ist förderschädlich.
  • Bereits durchgeführte Maßnahmen können nicht gefördert werden.
  • Bei sämtlichen Fördermaßnahmen besteht kein Anspruch auf Fördermittel, da diese immer nur im Rahmen der vorhandenen Haushaltsmittel gewährt werden können.

Steuerabschreibungen nach Einkommensteuergesetz

  • § 7h EStG: Erhöhte Absetzungen bei Gebäuden in Sanierungsgebieten und städtebaulichen Entwicklungsbereichen
  • § 7i EStG: Erhöhte Absetzungen bei Baudenkmalen

Die Steuerabschreibung nach EStG bedarf einer vorherigen Abklärung mit Kommunen bzw. der Fachbehörde (z.B. Sanierungsvereinbarung). Bei Steuerabschreibungen besteht ein Rechtsanspruch, wenn vorher entsprechende Vereinbarungen getroffen wurden.

Fragen zur Steuerabschreibung sollten vorab auch mit einem Steuerberater besprochen werden.

Fördermittelsuche und Energiesparberatung

Die Fördermitteldatenbank foerderdata bietet für zahlreiche Vorhaben in den Bereichen Bauen, Sanieren und Energiesparen eine aktuelle Übersicht zu den Fördermöglichkeiten. Neben den Energiespar-Themen befasst sich foerderdata auch mit weiteren Förderungen im Baubereich. Das Angebot richtet sich sowohl an private Bauherren als auch an gewerbliche Nutzer und Kommunen.

Im Rahmen des Programms Energiesparberatung vor Ort bezuschusst das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) die Beratung von Hauseigentümern durch Ingenieure. Zur Förderung der unabhängigen Beratung privater Verbraucher über Möglichkeiten der Energieeinsparung unterstützt das BAFA Projekte der Deutschen Energie-Agentur GmbH und der Verbraucherzentralen durch Zuschüsse des Bundes.

www.bafa.de/bafa/de/energie/index.html

Förderprogramm, AnsprechpartnerGegenstand, Art und Höhe der FörderungBegünstigte

STÄDTEBAUFÖRDERUNG


Städtebauförderungsgrundprogramm

www.regierung.unterfranken.bayern.de

Regierung von Unterfranken
Peterplatz 9
97070 Würzburg
Tel. 0931 380 00

Klassische Maßnahmen zur Sanierung von Altstädten und Ortskernen. Zuschuss vom Land, Eigenanteil der Kommunen i.d. R. 40% der förderfähigen Kosten

Kommunen


Soziale Stadt

www.regierung.unterfranken.bayern.de

Regierung von Unterfranken
Peterplatz 9
97070 Würzburg
Tel. 0931 380 00

Stadt- und Ortsteile mit besonderem Entwicklungsbedarf. Zuschuss vom Land, Eigenanteil der Kommunen i.d. R. 40% der förderfähigen Kosten

Kommunen


Stadtumbau West

www.regierung.unterfranken.bayern.de

Regierung von Unterfranken
Peterplatz 9
97070 Würzburg
Tel. 0931 380 00

Stadt- und Ortsteile mit besonderem Entwicklungsbedarf. Zuschuss vom Land, Eigenanteil der Kommunen i.d. R. 40% der förderfähigen Kosten

Kommunen

Aktive Stadt- und Ortsteilzentren
www.regierung.unterfranken.bayern.de

Regierung von Unterfranken
Peterplatz 9
97070 Würzburg
Tel. 0931 380 00

Auffangen der negativen Veränderungen in Demografie und Wirtschaft und ihrer städtebaulichen Auswirkungen durch qualitative Aufwertung. Zuschuss vom Land, Eigenanteil der Kommunen i.d. R. 40% der förderfähigen Kosten

Kommunen


Städtebaulicher Denkmalschutz

www.landkreis-schweinfurt.de

Landratsamt Schweinfurt, SG 40
Hochbau, Denkmalschutz
Schrammstraße 1
97421 Schweinfurt
Tel. 09721 550

Stärkung von zentralen Versorgungsbereichen, Investitionen zur Profilierung und Standortaufwertung, z.B. Modellvorhaben „Leben findet Innenstadt“. Zuschuss vom Land, Eigenanteil der Kommunen i.d. R. 40% der förderfähigen Kosten

Kommunen

Kleinere Städte und Gemeinden
www.regierung.unterfranken.bayern.de

Regierung von Unterfranken
Peterplatz 9
97070 Würzburg
Tel. 0931 380 00

Sicherung und Erhalt von bau- und kulturhistorisch wertvollen Stadt- und Ortskernen. Zuschuss vom Land, Eigenanteil der Kommunen  i.d. R. 40% der förderfähigen Kosten

Kommunen


Bayerisches Städtebauförderungsprogramm

www.regierung.unterfranken.bayern.de

Regierung von Unterfranken
Peterplatz 9
97070 Würzburg
Tel. 0931 380 00

Landesfinanzhilfen für alle Arten von Gesamtmaßnahmen und städtebauliche Einzelvorhaben.  Zuschuss vom Land, Eigenanteil der Kommunen i.d. R. 40% der förderfähigen Kosten

Kleinere Städte und Gemeinden
im ländlichen
Raum

Nach oben

KFW - PROGRAMME


KfW Programm Erneuerbare Energien

www.kfw.de

Kreditanstalt für Wiederaufbau, Kontakt über die Hausbank oder die KfW
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt
Tel. 069 74 310

Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme aus Sonnenenergie, fester Biomasse oder Biogas, Wind- oder Wasserkraft, Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen: Errichtung, Erwerb oder Erweiterung Zinsgünstige Kredite bis zu 100% der förderfähigen Nettoinvestitionskosten

Gemeinnützige Organisationen,
kleine und
mittlere Unternehmen,
Kommunen, kommunale
Betriebe und Zweckverbände


KfW Programm Energieeffizient Sanieren - Kommunen, Programm 21

www.kfw.de

Kreditanstalt für Wiederaufbau, KfW
Kommunalbank KfW
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt
Tel. 069 74 310

Energetische Sanierung von Schulen, Sporthallen und Gebäuden der Kinder- und Jugendarbeit, die vor 1995 errichtet wurden Zinsgünstige Darlehen bis zu 70% der förderfähigen Investitionskosten

Kommunale Gebietskörperschaften,
Eigenbetriebe von kommunalen Gebietskörperschaften,
Gemeindeverbände wie
kommunale Zweckverbände

DORFERNEUERUNG


Bayerisches Dorfentwicklungsprogramm
www.ale-unterfranken.bayern.de

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Zeller Straße 40
97082 Würzburg
Tel. 0931 4101 0

Dorfgerechte öffentliche Maßnahmen, z.B.
• Planungen zur Dorferneuerung
• Frei- und Grünflächen
• Gemeinschaftseinrichtungen
• Verbesserung der Verkehrsverhältnisse
• Bodenordnung
Zuschuss vom Freistaat Bayern Förderhöhe ist abhängig von der Finanzkraft der Gemeinde; Höhe bis zu 60 bzw. 65%, bei Planungen bis 70% der förderfähigen Kosten
Gemeinden im ländlichen
Raum (<2000
Einwohner)

Nach oben

Förderprogarmm, AnsprechpartnerGegenstand, Art und Höhe der FörderungBegünstigte

DENKMALSCHUTZ

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
www.blfd.bayern.de

Landesamt für Denkmalpflege,
Schloss Seehof
96117 Memmelsdorf
Tel. 0951 4095 0
Erhaltung, Sicherung und Instandsetzung von DenkmälernEigentümer von Denkmälern

Förderpreis der Unterfränkischen Kulturstiftung
www.bezirk-unterfranken.de

Bezirk Unterfranken
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel. 0931 7959 0
Förderpreis für Eigentümer, die sich in besonderer Weise um den Erhalt bzw. die Revitalisierung von historischer Bausubstanz in Unterfranken bemüht habenEigentümer von Denkmälern


Entschädigungsfonds
www.stmbkwk.bayern.de

Bayerisches Staatsministerium für
Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Salvatorstraße 2
80333 München
Tel. 089 2186 0
Erhaltung, Instandsetzung und Restaurierung substanzgefährdeter BaudenkmälerEigentümer von Denkmälern

KFW - PROGRAMME


KfW Programm Energieeffizient Bauen Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss Wohnraum Modernisieren
www.kfw.de

Kreditanstalt für Wiederaufbau,
KfW Kommunalbank
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt
Tel. 069 74 310

Neubau, Umbau, Kauf eines Gebäudes gem. KfW-Effizienzhaus bzw. Passivhausstandard einzelne bzw. umfassende Sanierungsmaßnahmen Verbesserung der Wohnverhältnisse bzw. Aufwertung von Wohneigentum Zinsgünstige Darlehen bzw. Zuschüsse bis zu 20% der förderfähigen Kosten. Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln möglich

Private
Eigentümer
oder
Käufer


KfW Programm Erneuerbare Energien
www.kfw.de

Kreditanstalt für Wiederaufbau,
KfWKommunalbank
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt
Tel. 069 74 310
Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme aus Sonnenenergie, fester Biomasse oder Biogas, Wind- oder Wasserkraft, Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen: Errichtung, Erwerb oder Erweiterung Zinsgünstige Kredite bis zu 100% der förderfähigen NettoinvestitionskostenPrivate Eigentümer, gemeinnützige
Organisationen,
kleine und mittlere
Unternehmen

Nach oben

DORFERNEUERUNG


Bayerisches Dorfentwicklungsprogramm

www.ale-unterfranken.bayern.de

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Zeller Straße 40
97082 Würzburg
Tel. 0931 4101 0
Dorfgerechte private Maßnahmen an ländlicher und dörflicher Bausubstanz sowie zur Gestaltung von Vorbereichs- und Hofräumen Zuschuss vom Freistaat Bayern bis zu 30% der förderfähigen Kosten höchstens 30.000 € bei Hochbaumaßnahmen höchstens 10.000 € bei Hofraumgestaltungen, bei besonders wertvollen Gebäuden bis zu 60 %, höchstens jedoch 60.000 €Privatpersonen in Dorferneuerungsgebieten

SONSTIGE


Kommunale Förderprogramme
(auch im Rahmen der Städtebauförderungsprogramme)

über die jeweiligen Gemeinden
bzw. in Abstimmung mit der Regierung
von Unterfranken, SG Städtebau
Maßnahmen zum Erhalt des Ortsbildes,
Förderung für die (Um)-Nutzung vorhandener
Bausubstanz, Wohnraumgewinnung
im Ortskern etc. Oft in Verbindung mit einem Gestaltungsleitfaden oder einer Gestaltungssatzung
Privatpersonen, Hausund
Grundstückseigentümer


Bayerisches Wohnungsbauprogramm

(Teilbereich Eigenwohnraum)

Landratsamt Schweinfurt
Schrammstraße 1
97421 Schweinfurt
Tel. 09721 55 0
Bau (Neubau, Gebäudeänderung und
-erweiterung), Erst- und Zweiterwerb von
Eigenwohnraum, Anpassung von Wohnraum
an die Belange von Menschen mit Behinderung
Zinsgünstige Darlehen, gebunden an Einkommensvoraussetzungen

Privatpersonen

Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm
www.landkreis-schweinfurt.de

Landratsamt Schweinfurt
Schrammstraße 1
97421 Schweinfurt
Tel. 09721 55 0
Neubau, Erst und Zweiterwerb von Eigenwohnraum. Zinsgünstige Darlehen, gebunden an EinkommensvoraussetzungenPrivatpersonen

Bayerisches Modernisierungsprogramm

www.landkreis-schweinfurt.de
Landratsamt Schweinfurt
Schrammstraße 1
97421 Schweinfurt
Tel. 09721 55 0
Neubau, Erst und Zweiterwerb von Eigenwohnraum. Zinsgünstige Darlehen, gebunden an EinkommensvoraussetzungenPrivatpersonen


Bayerisches Modernisierungsprogramm
www.regierung.unterfranken.bayern.de

Regierung von Unterfranken
Peterplatz 9
97070 Würzburg
Tel. 0931 380 00
Modernisierung von Mietwohnungen in
Mehrfamilienhäusern. Verbunden mit einer zehnjährigen Belegungsbindung
Eigentümer, Erbbauberechtigte
und Nießbraucher
von Mietwohngebäuden
unabhängig von
ihrer Rechtsform

Nach oben