Sie befinden sich hier: Startseite  »  Gute Beispiele  »  Modellprojekt Bauhütte 

Modellprojekt Bauhütte Obbach

Modellhafte Sanierung eines Wohngebäudes
Informationsgebäude mit Beratungsangebot

Euerbach, Ortsteil Obbach, Modellprojekt „Bauhütte Obbach“

Bauträger Teilnehmergemeinschaft Obbach
Fertigstellung: 2009 (Informationsgebäude)

Auf dem Grundstück im Ortskern von Obbach wird die Umsetzung von Innenentwicklung und Flächenmanagement im Maßstab 1:1 demonstriert. Das Grundstück wurde im Rahmen der Dorferneuerung von der Teilnehmergemeinschaft erworben. Das Projekt Bauhütte umfasst ein Informationsgebäude, ein Wohnhaus als beispielhaftes Sanierungsobjekt sowie ein Neubaugrundstück. Ziel der Bauhütte ist es - in Anlehnung an die historischen Dombauhütten - das „historische Gesamtbauwerk fränkisches Dorf“ zu sichern und weiterzuentwickeln. Die Bauhütte dient dem Austausch von Informationen zum Thema Innenentwicklung. Sie ist Treffpunkt für Bauwillige, Architekten und leistet praxisnahe Hilfestellung. Im Informationsgebäude finden Veranstaltungen und Fachvorträge statt; das Gebäude selbst demonstriert in unterschiedlichen Konstruktionsfeldern mögliche Bau- und Sanierungstechniken.
Das bayernweite Modellprojekt wird vom Bereich Zentrale Aufgaben der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung München und dem Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken betreut und gefördert.

Hier finden Sie die aktuelle Vortragsreihe der Bauhütte Obbach für 2017. 

Modellprojekt Bauhütte Obbach - Fachvorträge 2017

Weitere Veranstaltungen zum Thema Innenentwicklung finden Sie hier. 

Das Modellprojekt kann in den Zeiten vor oder nach den Fachvorträgen besichtigt werden oder auf Anfrage. Außerdem werden Gruppenführungen zum Modellprojekt Bauhütte Obbach in Kombination mit einem Dorfrundgang durch Obbach angeboten. Hierbei werden die Projekte der Dorferneuerung vorgestellt. Nach Absprache ist auf Wunsch auch ein Imbiss vor Ort möglich. Auch können im Bereich der Allianz Oberes Werntals weitere Beispiele zur Innenentwicklung und Dorferneuerung besichtigt werden. Zur Programm-Abstimmung können sich Interessierte gerne an Frau Eva Braksiek wenden.