Sie befinden sich hier: Startseite  »  Gute Beispiele  »  Wohnumfeld öffentlicher Raum 

Wohnumfeld öffentlicher Raum

Marktplatz mit Verkehrsberuhigung
Grünfläche in der Ortsmitte

Stadtlauringen, Marktplatz

Bauherr: Markt Stadtlauringen
Fertigstellung: 2011

Der von historischen Fachwerkhäusern gesäumte Markplatz als Mittelpunkt des öffentlichen Lebens wurde neu gestaltet. Die Verkehrsführung wurde zugunsten einer Verkehrsberuhigung geändert, die Freiflächen attraktiver gestaltet. Der gesamte Marktplatz steht unter Ensembleschutz.
Im Zuge der Marktplatzumgestaltung werden auch ortsbildprägende Gebäude rund um den Marktplatz (z.B. das historische Gebäude Marktplatz Nr. 13) nach und nach saniert. Sie tragen zur Steigerung der Attraktivität der Ortsmitte bei. Stadtlauringen ist teilnehmende Gemeinde im Modellvorhaben „Ort schafft Mitte“ der Obersten Baubehörde (Revitalisierung von Ortskernen und Stadtmitten besonders in strukturschwachen ländlichen Räumen). Die Umgestaltung des Marktplatzes wird durch das Bund- Länder- Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau West“ gefördert.

Dorfplatz mit Kulturscheune
Kulturscheune

Poppenhausen Ortsteil Hain: Dorfplatz und Kulturscheune

Bauherr: Gemeinde Poppenhausen, Teilnehmergemeinschaft Hain
Fertigstellung: 2008

In der Ortsmitte von Hain ist im Rahmen der Dorferneuerung ein Dorfplatz mit Kulturscheune als Treffpunkt für die Ortsgemeinschaft entstanden. Realisiert werden konnte die Maßnahme durch den Erwerb der notwendigen Grundstücke; die vorhandenen Gebäude wurden in Eigenleistung durch engagierte Bürger abgebrochen. Der neue Dorfplatz dient jetzt als Freifläche für Feste, die Kulturscheune bietet Raum für Veranstaltungen mit Bewirtungsmöglichkeit sowie Lagerräume für die Festlogistik.